You are currently browsing the monthly archive for August 2012.

Variation des ägyptischen Gangs

Vorbereitung:

Ausgangsstellung: stehend, Füße in Kontakt.

Einatmung : unbeweglich

Ausatmung: die Knie leicht beugen

Einatmung: das Gewicht auf den linken Fuß verlagern , die rechte Ferse nach vorne

schieben.

Ausatmung: mit der rechten Ferse zurückkommen ( ohne sie vom Boden abzuheben ).

Einatmung: die Knie wieder strecken.

Ausatmung: die Knie erneut leicht beugen

Einatmung: das Gewicht auf den rechten Fuß verlagern , die linke Ferse nach vorne

schieben.

Ausatmung: mit der linken Ferse zurückkommen.

Einatmung: die Knie wieder strecken.

Hauptübung, rechter Fuß vorne:

 

Ausgangsstellung: s.o.

Einatmung : unbeweglich

Ausatmung: die Knie leicht beugen

Einatmung:  das Gewicht auf den linken Fuß verlagern , die rechte Ferse nach vorne

schieben und gleichzeitig die Arme seitlich heben bis in die Horizontale.

            Drehung nach links:

Ausatmung: den rechten  Fuß ganz aufsetzen, das Körpergewicht verteilt auf beiden

Füßen. Gleichzeitig die Arme in die Kerzenhalterstellung („KA“) bringen, die Unterarme gebeugt, und den

Rumpf nach links drehen.

Einatmung: die Spitze des rechten Fußes wieder abheben, das Gewicht auf den

hinteren, linken verlagern. Die Arme wieder seitlich ausgestreckt, den

Rumpf in die Mitte zurückgedreht

 

Drehung nach rechts:

Ausatmung: den rechten  Fuß ganz aufsetzen, das Körpergewicht verteilt auf beiden

Füßen. Gleichzeitig die Arme in die Kerzenhalterstellung („KA“) bringen, die Unterarme gebeugt, und den

Rumpf  diesmal nach rechts drehen.

Einatmung: die Spitze des rechten Fußes wieder abheben, das Gewicht auf den

linken verlagern. Die Arme wieder seitlich ausgestreckt, den

Rumpf in die Mitte zurückdrehen.

Rückkehr:

Ausatmung: mit der rechten Ferse zurückkommen ( ohne sie vom Boden abzuheben ).

Einatmung: die Knie wieder strecken

Hauptübung, linker Fuß vorne:

 

 

Einatmung : unbeweglich

Ausatmung: die Knie leicht beugen

Einatmung:  das Gewicht auf den rechten Fuß verlagern , die linke Ferse nach vorne

schieben und gleichzeitig die Arme seitlich heben bis in die Horizontale.

 

            Drehung nach rechts:

Ausatmung: den linken Fuß ganz aufsetzen, das Körpergewicht verteilt auf beiden

Füßen. Gleichzeitig die Arme in die Kerzenhalterstellung („KA“) bringen, die Unterarme gebeugt, und den

Rumpf  nach rechts drehen.

Einatmung: die Spitze des linken Fußes wieder abheben, das Gewicht auf den

hinteren, rechten verlagern. Die Arme wieder seitlich ausgestreckt, den

Rumpf in die Mitte zurückgedreht

Drehung nach links:

Ausatmung: den linken  Fuß ganz aufsetzen, das Körpergewicht verteilt auf beidenFüßen.

Gleichzeitig die Arme in die Kerzenhalterstellung („KA“) bringen, die Unterarme gebeugt, und den

Rumpf diesmal nach links drehen.

Einatmung: die Spitze des linken Fußes wieder abheben, das Gewicht auf den

hinteren Fuß verlagern. Die Arme wieder seitlich ausgestreckt, den

Rumpf in die Mitte zurückdrehen.

 

            Rückkehr:

Ausatmung: mit der linken Ferse zurückkommen ( ohne sie vom Boden abzuheben ).

Einatmung: die Knie wieder strecken.

Konzentration im Stand:

Gleichgewicht im Stand finden. Sich „verwurzeln“.

Für einige Augenblicke die Aufmerksamkeit aus der Umgebung abziehen, und zunehmend im Körper versammeln.

Entspannung:

Danach für ein paar Atemzüge auf den Rücken legen, und den ganzen Körper entspannen.

 

 

 

 

Werbeanzeigen